Ursachen des Primären Leberkrebses (HCC)

Sie sind hier:

Ursachen des Primären Leberkrebses (HCC)

Die Ursachen von Leberkrebs sind vielfältig. Im Prinzip kann jede chronische Lebererkrankung zu Leberkrebs führen. Die am häufigsten zu Grunde liegenden Erkrankungen und Ursachen für Leberkrebs sind die Alkoholische Fettleber (ASH), die Virushepatitis ( HBV und HCV), die nicht-alkoholische Fettleberentzündung (NASH) und angeborene Stoffwechselerkrankungen (z.B. Eisenspeicherkrankheit, Diabetes Mellitus). Wenn bereits eine Lebererkrankung vorliegt, können weitere Risikofaktoren, wie z.B. das Rauchen, die Entstehung von Leberkrebs begünstigen.

In der überwiegenden Mehrzahl aller Fälle entsteht Leberkrebs, als Folge einer Leberzirrhose. Unter einer Leberzirrhose versteht man die Vernarbung der Leber aufgrund von langjährigen Entzündungen des Organs. In bis zu 20 % der Fälle kann Leberkrebs aber auch entstehen, wenn noch keine Zirrhose vorliegt. Dies passiert am häufigsten bei einer nicht-alkoholischen Fettleber NASH oder einer Hepatitis B. Daher wird die HBV-Impfung als wichtiger Bestandteil der Prävention empfohlen.